Sonntag, 13. Dezember 2015

Spekulatius-Tiramisu mit Glühwein-Pflaumen - mein Weihnachtsdessert




Alle Jahre wieder mache ich mir Gedanken, wie ich meine Lieblingsmenschen zu Weihnachten verwöhnen kann. Wir kochen uns zu Heilig Abend generell etwas Nettes, aber eine feste Tradition gibt es nicht... manchmal gibt es Pute, mal ein leckeres Fondue, mal ein schönes Dreigang-Menü... immer gerade so, wie ich Lust und Laune habe. In jedem Fall aber haben wir immer ein feines weihnachtliches Dessert zum Abschluss und ein Tradition habe ich dann doch tatsächlich:  in den letzten Jahren habe ich Euch hier immer das Rezept für unser köstliches Weihnachtsdessert präsentiert. So natürlich auch in diesem Jahr! 

Falls Ihr mal stöbern möchtet, was mir bislang eingefallen ist, dann hier nochmal für Euch die Links zu den Desserts: es gab einen - bei Euch sehr beliebten - Bratapfel-Tiramisu, einen Zimtbrownie-Gewürz-Cheesecake im Glas und den Kirsch-Tiramisu mit Cantuccini.




In diesem Jahr habe ich wieder eine Tiramisu-Variante für Euch und zwar einen Spekulatius-Tiramisu mit Glühwein-Pflaumen (keine Sorge, falls Kinder mitessen, könnt Ihr den Glühwein einfach durch Kinderpunsch ersetzen). Dieses tolle Dessert ist an einem stressigen Weihnachtsmorgen super schnell vorbereitet und in den Kühlschrank gepackt und beglückt garantiert all' Eure Gäste!





Für 4 - 6 Gläser (je nach Glasgröße)

200 ml Sahne
250 g Mascarpone
1 Päckchen Vanille-Zucker
Abrieb einer halben Zitrone
1 gestr. TL Zimt (oder Lebkuchengewürz, je nach Geschmack) 
ca. 50 g Löffelbiskuit
ca. 50 g Spekulatius

1 großes Glas Pflaumen
200 ml Glühwein
100 ml Pflaumensaft 
Saft einer Zitrone
1 Zimtstange
1 Sternanis
2 EL Zucker

1 EL Speisestärke




Zubereitung:
Löffelbiskuit und Spekulatius grob zerkleinern und beides gleichmäßig auf die Gläser verteilen. Die kalte Sahne mit dem Handrührer steif schlagen, langsam den Zucker einrieseln lassen. Nun Mascarpone, Vanillezucker und Lebkuchen-Gewürz und Zitronenabrieb zufügen und zu einer cremigen Masse verrühren. Kalt stellen.

Pflaumen abgießen und 100 ml Saft auffangen. Zusammen mit dem Glühwein, den Gewürzen, Zitronensaft und dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Herd ausschalten und für mindestens 15 Minuten ziehen lassen. Danach für jedes Glas 1 - 2 EL vom Saft abnehmen und damit die Biskuit-Spekulatius-Mischung tränken. 

1 Esslöffel Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren. Zu den Pflaumen geben, aufkochen lassen, Zimt und Anis entfernen und abkühlen lassen.

Die Mascarpone-Creme gleichmäßig verteilt auf die Kekse geben und bis zum Servieren kalt stellen. Kurz vor dem Servieren noch die Glühwein-Pflaumen auf die Masse verteilen und evtl. noch mit ein paar Spekulatius-Krümeln bestreuen.





Ihr Lieben, habt einen wundervollen, gemütlichen und entspannten 3. Advent!


Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Tolle Idee, ich werde das ausprobieren. mal etwas anderes als Eis.

    AntwortenLöschen
  2. Hallochen, was für eine wunderbare Idee und klingt total lecker. Danke für das super Rezept, liebe Grüße helli

    AntwortenLöschen
  3. Wieviel Lebkuchengewürz kommt ran? Es steht nichts davon in der Zutatenliste...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1/2 TL ... entweder Zimt oder Lebkuchengewürz.
      Liebe Grüße, Andrea

      Löschen