Montag, 7. September 2015

Wundervolle Speck-Maronentartelettes und Erinnerungen an Kindertage in Südtirol





Urlaubsvertretung mit Urlaubserinnerungen, ist das nicht eine schöne Idee? Als mich Denise fragte, ob ich ihr für ihre Urlaubszeit einen Gastbeitrag schreiben möchte, kam sofort und ohne Überlegung ein deutliches Ja! Einerseits, weil ich Denise und ihren Blog Foodlovin' sehr mag (seit ich sie persönlich kennen lernen durfte, noch viel mehr, sie ist nämlich zauberhaft und irre sympathisch!) und zum Anderen, weil auch sie mir schon ganz großartige Beiträge (hier und hier) geschrieben hat. Denise macht wunderschöne Fotos mit perfektem Styling (sie arbeitet als Food-Stylistin) und hat immer großartige Rezepte! Ich bin mir sicher, Ihr werdet genauso begeistert sein, wie ich!




Meine Urlaubserinnerung für Denise ist mein erster Südtirol-Urlaub vor gefühlten drölftausend Jahren mit meinen Eltern, in dem ich zum ersten Mal die Bekanntschaft mit Maronen machen durfte! Damals frisch nach der Traubenernte aus dem Feuer, hach!!! Seither liebe ich diese wundervollen Esskastanien in jeder auch nur erdenklichen Form (hier gab es bei mir einen Marmorkuchen und hier gab es eine Suppe mit Maronen) und nun habe ich diese feinen Tartelettes produziert. Wer von Euch das wundervolle Rezept meiner Speck-Maronen-Tartelettes haben mag, sollte schnell zu Denise und Ihrem wunderschönen Blog Foodlovin hüpfen. 





Habt eine wundervolle Woche, Ihr Lieben und lasst Euch vom Herbstwetter nicht ärgern!

Ich wünsch' Euch was!

Andrea


1 Kommentar:

  1. Super Rezept, ich liebe sie auch die Maronen - Inbegriff des Herbstes

    AntwortenLöschen