Mittwoch, 18. März 2015

Spring is around the corner: Meringue mit Maracuja-Curd und Maracuja-Sirup von Sarah





Heute darf ich hier an meinem Frühlingstisch die liebe Sarah begrüßen... Wer kennt nicht das Knusperstübchen? Kennt Ihr alle, oder? Egal ob Brownie, Cheesecake, Zwiebelkuchen oder Frittata, alles sieht zum Anbeißen aus! Auch heute hat uns Sarah etwas ganz Köstliches mitgebracht: feine Meringue mit Maracuja, schaut selbst.... 





Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. (Hermann Hesse)

Wenn es eine Jahreszeit gibt, auf die ich mich immer wieder auf ein Neues freue, dann ist es wohl der Frühling. Im Frühling ist Schluss mit grauer Tristesse. Auf einmal kommt wieder Farbe in den Garten. Ganz zart beginnen die ersten Boten des Frühlings zu blühen und füllen die Umgebung mit einem wundervollen Duft.
Natürlich muss da auch ein wenig Farbe auf den Teller. Ich freue mich schon im Januar auf die Erdbeerzeit und kann es kaum erwarten, den ersten Rhabarber vom Markt mit nach Hause zu nehmen und in kleine Hefeteig-Schnecken zu füllen oder Erdbeere und Rhabarber gemeinsam zu einem frühlingshaften Sirup zu verarbeiten. Da wir uns jedoch noch ein wenig gedulden müssen, bis es die roten Früchtchen wieder in Hülle und Fülle gibt, hole ich uns heute ein wenig Sonne auf den Dessertteller.

Die kleinen Baiser lassen sich nämlich ganz leicht mit etwas Maracuja-Sirup zu sonnengelben Knusperwundern verwandeln und gemeinsam mit luftig-leichter Maracuja-Zitronen-Curd sind sie einfach unwiderstehlich.





… und das benötigt Ihr:


Maracuja Curd:
Ca. 5-6 Maracujas
1 Zitrone
3 Eier
2 Eigelb
170g Zucker
110g Butter

Maracuja Sirup:
5 Maracujas
80ml Wasser
80g Zucker

Meringue:
2 Eiweiß
100g Zucker






… und so wird’s gemacht:
Für das Curd: Maracujas aushöhlen, Zitrone pressen und alles gemeinsam mit dem Zucker und der Butter in einen Topf geben und aufkochen bis der Zucker aufgelöst ist. Derweil Eigelb und Eier in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe cremig schlagen bis sich die Masse etwa verdreifacht hat. Maracuja-Zitronen-Masse leicht abkühlen lassen und unter rühren zu der aufgeschlagenen Ein-Masse geben. Diese Masse auf die Kochplatte stellen und unter ständigem Rührem erhitzen, weiter rühren bis die Masse deutlich eindickt. In sterilisierte Gläser füllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank bis zur Verwendung lagern.
Für den Sirup: Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen, sobald der Zucker aufgelöst ist, Herdplatte herunterstellen und weiter für etwa 30 Minuten köcheln lassen.





Für die Meringues (Blumen und Nester): Eiweiße in eine saubere Rührschüssel geben (ggf. vorab mit Zitronenscheibe auswischen) und mit der Hälfte des Zucker cremig aufschlagen, unter rühren den restlichen Zucker hinzugeben und weiter schlagen bis die Masse sehr fest und glänzend ist und der Zucker aufgelöst ist. Nun einen Spritzbeutel mit Sterntülle vorbereiten, etwas Sirup im Spritzbeutel verteilen und die Baiser einfüllen.. Auf die Rückseite des Backpapier kleine Kreise zeichnen. Diese Kreise zunächst mit Baiser ausfüllen und dann den äußeren Kreis zwei bis dreimal nach oben hin wiederholen, sodass die Mitte hohl bleibt. Einen Holzstab in den Sirup tunken und die Meringues mit dem Sirup durchziehen. Meringues für 1-2 Stunden bei 60-70°C im Ofen trocknen lassen. Aus dem Rest können noch kleine Baiser-Tupfer gespritzt werden, zu Deko-Zwecken oder zum Sofort-Naschen.
Für die Blumen die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und Masse sternförmig beginnend von der Mitte auf das Backpapier spritzen. Blumen bei 60-70°C ca. 1 Stunden trocknen lassen.
Vor dem Servieren Meringues mit Curd füllen. Den restlichen Sirup könnt Ihr zu Prosecco oder Sprudelwasser und Eis geben und genießen.  Wie Ihr seht, macht sich die Curd auch ganz toll als Füllung für die leeren Maracuja-Schalen. Also, nicht wegwerfen und anstelle dessen, die Lieben a, Sonntagmorgen mit gefüllten Curd-Maracujaschalen zum Frühstück überraschen.





Vielen Dank, liebe Andrea, dass ich an Deinem Frühlingstisch Platz nehmen darf. Happy Spring.





Ganz herzlichen Dank, liebe Sarah, für diesen wunderschönen Beitrag!


Habt es fein, Ihr Lieben und bis morgen!

Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Wow, ich laufe dann gleich mal los um Maracujas zu kaufen.
    Curd kenne ich ja eigentlich nur mit Zitronen, aber das hört sich ja mal super an.
    Meringues sind momentan irgendwie im Trend, oder?
    Wirklich super schön und allein von der Farbe her, läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen.
    Liebste Grüße,
    Leah

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, das sieht einfach super aus.
    Ich liebe beides: Maracujas und Baiser. Mhhhh Omnomnom...
    Das muss ich ganz sicher mal nachmachen...

    Liebste Grüße
    Simone
    http://alles-was-wir-lieben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh die sehen so unglaublich gut aus! Und dann auch noch mit Maracujas ♥
    Ich bin verzückt!

    AntwortenLöschen