Sonntag, 1. Juni 2014

Blaubeer-Himbeer-Streuselkuchen.... heute mal vegan bei mir!






Hi, Ihr Lieben! Hattet Ihr denn ein schönes verlängertes Wochenende und genießt gerade noch die Reste davon? Wir haben hier ein paar sehr schöne und absolut gemütliche Tage verbracht, viel gefaulenzt, ein wenig im Garten gewurschtelt, gespielt und gelesen... Also extrem erholsam! Außerdem habe ich mich an meinen ersten veganen Kuchen gewagt. Ich beschäftige mich schon seit Längerem mit veganem Kochen und Backen, habe mir einiges an Literatur dazu besorgt und jetzt habe ich es auch endlich mal in die Tat umgesetzt. Was dabei herausgekommen ist, sehr Ihr ja auf den Bildern hier und dass mein Heidelbeer-Himbeer-Streuselkuchen sehr köstlich war, müsst Ihr mir jetzt einfach mal glauben, denn virtuell kosten geht ja noch nicht :) 






Zutaten für eine Form von 24 cm:

100 g vegane Margarine
100 g Zucker
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Ei-Ersatzpulver
125 g Pflanzenmilch (Hafer-, Soja- oder Reismilch)

Belag:
200 g Heidelbeeren
125 g Himbeeren
100 g Mehl
70 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
65 g kalte vegane Margarine




Für den Rührteig die Margarine und den Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Ei-Ersatzpulver und Milch ebenfalls unterrühren Den Teig in die gefettete Form füllen und glatt streichen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Für den Belag die Himbeeren und Blaubeeren verlesen und waschen und auf dem Teig verteilen. 
Für die Streusel das Mehl, Zucker, Vanillezucker und kalte Margarine mit den Händen oder dem Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig verkneten, auf den Früchten verteilen. In der Mitte des vorgeheizten Backofens (Ober-/Unterhitze 200 °C) für 35 - 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.




Genießt noch den Rest von Eurem Sonntag und kommt gut in die neue Woche!

Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Mhhhh, dein Kuchen sieht mal wieder köstlich aus! : )
    Und gerade diese schönen dicken Streusel obendrauf lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen (ich bin ein kleiner Streusel-Junkie ; )

    Ich bin ja schon sehr interessiert an veganer Küche und nur leider ist meine Familie da nicht ganz so aufgeschlossen : (
    Aber in diesem Fall ist vegan ja recht einfach umzusetzen, einfach Ei-Ersatzpulver und vegane Margarine. Ich kenne leider viele Rezepte, in denen dann Unmengen an Ersatzzutaten verwendet werden, die ich bei mir in der Gegend nicht finden würde).

    Also, ein wirklich tolles Rezept! Es werden also noch weitere folgen, nehme ich an ? : )

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon! De solltest Deiner Familie einfach erst hinterher sagen, dass es ein Veganer Kuchen war... Meine waren auch skeptisch und dann begeistert!
      LG Andrea

      Löschen
  2. Das sieht wirklich toll aus- mit Streuseln kriegt man mich ja so gut wie immer :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der sieht so, so köstlich aus. :)
    Happy Wochenende dir, Lali

    AntwortenLöschen
  4. ich werd den kuchen gleich mal wieder machen :) wurde bereits mehrmals gebacken, auch einmal mit doppelter menge auf ein blech und diesen kuchen kann man wirklich überall hin mitnehmen und definitiv jeder is(s)t begeistert :) großes dankeschön für dieses super tolle vegane backrezept!!! freu mich schon aufs essen

    AntwortenLöschen