Sonntag, 8. September 2013

Sonntagssüßes Vergnügen: Blueberry-Cupcakes




Kaffeeklatsch im Hause Zimtkeks und Apfeltarte am Sonntagnachmittag und was könnte es dazu Köstlicheres geben, als Cupcakes? Diese kleinen Teilchen sind wirklich eine Sünde wert, sie schmecken unglaublich lecker und sind hübsch anzusehen, findet Ihr nicht auch? Ich habe sie heute morgen frisch gemacht und musste doch tatsächlich schon gleich zwei einbüßen, weil mir einer meiner Söhne die beiden ersten, gerade eben fertig dekorierten, Cupcakes weggemopst hat. Hier in diesem Haus muss man echt aufpassen wie ein Luchs, sonst hat man am Nachmittag nichts mehr für seine Gäste, beziehungsweise kein Material mehr für schöne Fotos, tsssss.... Vielleicht sollte ich über einen Safe nachdenken...


2

Zutaten für 12 Cupcakes:

225 g Mehl
2 TL Backpulver
120 g Zucker
2 Eier
100 ml Öl
225 ml Milch
150 g Blaubeeren

Creme:
175 g Butter
350 g Puderzucker
225 g Mascarpone
75 g Blaubeeren




Den Backofen auf 200 °C (180 °C) Umluft vorheizen. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
Mehl und Backpulver zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben. Eier und Öl miteinander schaumig rühren und langsam die Milch dazugeben, in die trockenen Zutaten rühren bis alles gerade vermischt ist, dann vorsichtig die Blaubeeren unterheben. 
In die Form geben und ungefähr 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen. 
Inzwischen die Butter weich rühren und den Puderzucker dazusieben. Langsam Mascarpone unterrühren, bis die Masse cremig wird. Nun die Blaubeeren durch ein Sieb drücken und unter die Creme rühren. 
In einen Spritzbeutel füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen. Mit Blaubeeren verzieren.




Nun werde ich den Tisch schön eindecken, Kaffee kochen und meine Cupcakes bewachen, bis der Besuch kommt! Habt noch einen zauberhaften Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!


Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Traumhaft!!!
    Ich denke die sind jetzt wohl schon alle vertilgt und für mich nix mehr übrig..... ts ts ts....
    Also muss ich sie nachmachen!
    (Über Ergebnis werde ich berichten....auch über mein heutiges Erlebnis mit Zwetschen...ähm.... Mirabellen!)
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Melli!
      Ja, in der Tat, sie sind alle aufgefuttert....
      Aber die sind wirklich blitzschnell gemacht, die machst Du mit links :D
      LG Andrea

      Löschen
  2. Die sehen aber lecker aus und die Farbe des Topings ist wunderschön.
    Ich hätte diese auch gerne probiert.

    Wunderschön fotografiert!

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Edina!
      Kannst Dir ja schnell welche machen, Du bist doch auch so eine tolle Bäckerin!
      LG und schöne Woche
      Andrea

      Löschen
  3. Andrea!,
    was hast du wieder wundervolles gezaubert! Ein Gedicht!...und sicher wahnsinnig lecker!
    Und deine Bilder, wie immer ein Traum!
    Einen schönen Abend und liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui ui ui, so viel Lob!
      Danke liebe Sabine!
      Ich wünsch Dir eine tolle Woche!
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Löschen
  4. perfekte süße verführer!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Darf ich dich mal fragen was du als schwarzen Hintergrund nimmst? Ich hab da irgendwie immer noch nichts optimales gefunden und bei dir sieht das genau so aus, wie ich mir das vorstelle...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro :)
      Ich habe einfach eine normale Leinwand zum Malen mit Schwarzer Acrylfarbe grundiert und schon hast Du einen schwarzen Hintergrund.
      LG Andrea

      Löschen
  6. wow es sieht so lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!ich will das gleich ausprobieren!!!

    AntwortenLöschen