Freitag, 27. September 2013

Aprikosen-Mandel-Gugelhupf - zweites Rezept für Euch aus "Geliebter Gugelhupf"




Hallo, meine Lieben. Nachdem ich Euch ja in dieser Woche schon das super leckere Rezept des mediterranen Gugelhupfs aus dem Buch "Geliebter Gugelhupf" von Regula Wolf aus dem AT Verlag vorgestellt habe, dachte ich mir, dass es doch auch noch mal nett wäre, ein Rezept für einen feinen süßen Kuchen aus diesem Buch präsentiert zu bekommen. Also habe ich mich - was mir bei diesen vielen schönen Rezepten wirklich schwer gefallen ist - für einen Aprikosen-Mandel-Gugelhupf entschieden. Der hat den Vorteil, dass er blitzschnell gemacht und extrem saftig ist und außerdem wirklich leckerst schmeckt!





Ihr benötigt für zwei kleine Formen á 14 cm:

200 g zimmerwarme Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Vanillestange
2 Eier
100 g gemahlene Mandeln
250 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
abgeriebene Schale einer Zitrone
3 Aprikosen frisch oder aus der Dose




Die Butter mit dem Zucker zu einer sehr schaumigen, weißlichen Masse schlagen. Das Salz darunterrühren. Die Vanillestange der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und zu der Butter-Zucker-Mischung  geben. Vorsichtig die beiden Eier unter die Masse mischen, zusammen mit den Mandeln und dem gesiebten Mehl sowie dem Zitronenabrieb zu einem weichen Teig rühren. frische Aprikosen waschen und entsteinen und in erbsengroße Stücke schneiden. Unter den Teig mischen. Den Teig in die gebutterten Formen füllen und bei 150 °C Umluft 35 - 40 Minuten backen. Herausnehmen, sofort stürzen und mit Butter bepinseln. Auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.




So, das war also jetzt eine süße Variante aus:

          Regula Wolf "Geliebter Gugelhupf" aus dem AT Verlag,

dem ich hiermit nochmals herzlich für die kostenlose Zusendung des Buches danken möchte!

Wie ich finde, ein sehr feiner, saftiger und leckerer Kuchen, der sich mit seiner Größe auch perfekt als Mitbringsel für die sonntägliche Kaffee-Einladung eignet. 

Vielleicht habt Ihr ja dieses Wochenende noch keine Backpläne, dann lege ich Euch diesen Kuchen hier wärmstens ans Herz. Aprikosen gibt es derzeit auch noch frisch... also ran an den Speck... äh.... den Aprikosen-Mandel-Gugelhupf.

Habt ein zauberhaftes Herbstwochenende, meine Lieben. Genießt die Sonne und lasst es Euch gut gehen!

Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Klingt und sieht super lecker aus...
    Als nächstes auf meiner To-Do Liste steht definitiv einer der Gugls :-)...
    Vom Brot sind wir ja schon begeistert und genießen ihn immer noch.

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edina,
      ich find den Kuchen echt klasse, weil er nicht so trocken sondern mit den Früchten schön saftig und fruchtig ist.
      Freu mich, wenn Du mir schreibst, falls Du ihn nachgebacken hast, wie er Euch geschmeckt hat.
      Liebste Grüsse
      Andrea

      Löschen
  2. Schaut sehr lecker aus! ;) Daumen hoch!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Qual der Frage: Backe ich erst den Herzhaften oder erst den Süßen???
    Fragen über Fragen.... Scheint ein tolles Buch zu sein!
    Und deine Bilder liebe ich einfach....
    Alles Liebe und einen schönen Sonntag nach Orschel!
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DiefAntwort ist doch ganz einfach, liebe Melli,
      Für heute zum Kaffee den Süßen und heute Abend zum Weinchen dann den herzhaften;)
      Tollen Sonntag für Dich, meine Liebe
      Andrea

      Löschen