Samstag, 4. Mai 2013

Marmorkuchen, die dritte: Variante mit Blaubeeren



Heute gibt es bei mir mal wieder eine neue Variante von Marmorkuchen. 

Hier im Hause Zimtkeks und Apfeltarte liebt man einfache und unkomplizierte Kuchen, weil man sich eben mal ein Stück abschneiden und ohne großes Primborium futtern kann....

Da ich - wie Ihr wisst - gerne Neues ausprobiere, habe ich eine Version mit Blaubeeren gebacken. Dadurch ist dieser Kuchen ganz besonders saftig und bleibt auch lange frisch.
Die Blaubeeren haben keinen starken Eigengeschmack, aber dafür aromatisiert die Orangenschale sehr schön....

Wir finden diesen Kuchen seeehhhhrrr lecker,vielleicht mögt Ihr ihn ja auch.


Zutaten:

150 g Heidelbeeren (können auch TK sein)
200 g Zucker
250 g Butter
2 TL abgeriebene Orangenschale 
1 Prise Salz
5 Eier
450 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Pk. Backpulver
100 ml Milch
5 EL Orangensaft
50 g gemahlene Mandeln
2 EL Mandelplättchen
100 g Puderzucker


Heidelbeeren mit 30 g Zucker fein pürieren. Butter, 170 g Zucker, Orangenschale und eine Prise Salz mit dem Handrührer cremig rühren. Eier einzeln jeweils eine 1/2 Minute gut unterrühren. 
Mehl, Stärke, Backpulver sieben, mit Milch und drei EL Orangensaft unter die aufgeschlagene Buttermischung rühren. Den Teig halbieren. Unter eine Teighälfte die Heidelbeeren und Mandeln rühren. Beide Teige abwechselnd in mehreren Schichten in eine gefettete Gugelhupfform geben. Mit einer Gabel marmorieren.
Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C (Umluft 160 °C) auf der 2. Schiene von unten 55 - 60 Minuten backen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und abkühlen lassen. 
Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten. Puderzucker mit 1 - 2 EL Orangensaft verrühren, über den Kuchen geben und mit Mandelblättchen bestreuen. 


Nun habt ein wunderschönes und erholsames Wochenende. Backt oder kocht etwas Schönes und habt Spaß! Und denkt an daran, unter dem 10.000 Klicks-Post noch einen Kommentar zu hinterlassen, falls Ihr gewinnen möchtet!

Ich wünsch' Euch was!

Andrea

Kommentare:

  1. Der Gugelhupf schaut super aus und er ist bestimmt auch sehr saftig wegen der Heidelbeeren oder?
    LG Patce

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist er absolut!
      Sehr zu empfehlen ;)
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Löschen
  2. oh lala,....
    Ob der die Pistazien-Gugls im Geschmack übertrifft?! ;-)
    (Unser Favorit seit dem ersten Tag!!!)

    Dieser hier wird aber auf jeden Fall auch getestet,denn wir lieben Heidelbeeren!
    Yummy!!!!
    Einen schönen Restsonntag wünsche ich Dir
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liebe!
      Also hier ist er sehr gefragt, vor allem, weil er so schön saftig ist. Bin gespannt, was Du dazu sagst....
      Ganz liebe sonnige Grüsse aus Obu,
      Andrea

      Löschen
  3. Mhmm! Der Gugelhupf schaut echt zum Anbeißen aus!
    Der wird sicher nachgebacken ;)
    Liebe Grüße,
    Mary

    AntwortenLöschen