Sonntag, 27. Januar 2013

Maronensuppe mit Zimt - ein wahrer Genuss!


Kalt ist es hier! Bei uns ist gestern die Heizung ausgefallen... wie haben wir gefroren!  Was gibt es da Besseres, als eine schöne warme und sättigende Suppe. Wie ich Euch ja bereits diese Woche verraten habe, bin ich Maronen-süchtig. Was liegt da näher, als nach dem köstlichen Maronen-Marmor-Kuchen eine Maronensuppe zu zaubern. Sie ist ultra-einfach und ultra-schnell gemacht und schmeckt ultra-lecker! Eine kleine Portion davon ist eine tolle winterliche Vorspeise, ein großer Teller mit einem schönen selbstgebackenen Brot dazu eine sättigende Hauptspeise. Probiert es aus!



Zutaten für vier - fünf Personen: 

400 g vorgegarte Maronen
750 ml Geflügel- oder Gemüsebrühe
300 ml Sahne
200 ml Weißwein
1 EL Butter
1 Möhre
2 Stangen Staudensellerie
2 kleine Schalotten
1 Knoblauchzehe
50 g Speckwürfel (mager)
1 Zimtstange


Die Möhre und den Sellerie putzen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und den Speck darin anbraten, das klein geschnittene Gemüse zugeben und andünsten. Nun müsst Ihr das Ganze mit dem Weißwein ablöschen und ein wenig einkochen lassen. Die Brühe, die Sahne, die Zimtstange und die Maronen zufügen, zum Kochen bringen und 15 bis 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend die Zimtstange entfernen und die Suppe pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Servieren mit etwas altem Aceto Balsamico und flüssiger Sahne beträufeln. Bei Bedarf noch eine Scheibe angebratenen Bacon dazu reichen. 


Warm, satt und zufrieden werde ich jetzt noch den Rest des Wochenendes genießen und mir Kochbücher anschauen.... Mal sehen, was ich so für Euch finde. Habt es gut, Ihr Lieben!

Ich wünsch' Euch was!

Andrea

Kommentare:

  1. Die Suppe klingt superlecker,ich werde sie demnaechst mal nachkochen,allerdings ohne den Speck ,da ich vegetarier bin. (:
    LG, Kruemel


    http://kruemel-backt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Krümel,
      Sie ist wirklich lecker, lass mich doch mal wissen, wie sie ohne Speck ist....
      Deine LSD-Muffins sind cool!
      Werde ich sicher für die Kinder mal nachbacken.... :)
      Liebste Grüsse
      Andrea

      Löschen